Laden Sie die DNA-Datendatei des Tests herunter

23andMe, AncestryDNA, FamilyTreeDNA, MyHeritage

und erhalten Sie einen erweiterten
personalisierten Gesundheitsbericht
kostenlos ohne Registrierung

Akzeptierte Dateien .txt, .csv, .zip, .csv.gz

Dateidaten werden nicht auf dem Server gespeichert

Glaukom DNA-Gesundheitsbericht

Folgen Sie dem Link des ausgewählten Polymorphismus, um eine kurze Beschreibung der Auswirkungen des ausgewählten Polymorphismus auf Glaukom zu lesen und eine Liste vorhandener Studien anzuzeigen.

SNP-Polymorphismen im Zusammenhang mit dem Thema Glaukom:

rs7830Eine Variante des Gens für die endotheliale Stickstoffmonoxid-Synthase NOS3 ist mit Normal- und Hochdruckglaukom assoziiert.
rs10916Assoziation des CYP1B1-Haplotyps mit dem primären Offenwinkelglaukom.
rs162562Assoziation des CYP1B1-Haplotyps mit dem primären Offenwinkelglaukom.
rs235913Assoziation des MYOC-Gens mit dem primären Engwinkelglaukom.
rs284489Die gemeinsame Variante ist mit einer erhöhten Anfälligkeit für eine Degeneration des Sehnervs bei Glaukom verbunden.
rs523096Der CDKN2B-Polymorphismus wird mit dem primären Offenwinkelglaukom (POUG) in Verbindung gebracht.
rs604864
rs735860Der CDKN2B-Polymorphismus wird mit dem primären Offenwinkelglaukom (POUG) in Verbindung gebracht.
rs862037
rs893817
rs893818Der LOXL1-Genpolymorphismus, ein Kandidatenpolymorphismus für das exfoliative Glaukom, ist ebenfalls mit dem Risiko der Entwicklung eines primären Offenwinkelglaukoms verbunden.
rs1048661Die LOXL1-Genvariante wird mit primärem Offenwinkel- und primärem Engwinkelglaukom, Exfoliativglaukom und Katarakten in Verbindung gebracht.
rs1056836CYP1B1-Mutationsvariante in Verbindung mit primärem kongenitalem Offenwinkelglaukom.
rs1440101
rs1536482Brüche in Verbindung mit der Dicke der zentralen Hornhaut des Auges und Keratokonus.
rs2028377
rs2070744
rs2157719Der CDKN2B-Polymorphismus wird mit dem primären Offenwinkelglaukom (POUG) in Verbindung gebracht.
rs2165241Eine DNA-Sequenzvariante im LOXL1-Gen ist mit dem pseudoexfoliativen Glaukom assoziiert.
rs2244380Myocilin- und Optineurin-Kodierungsvarianten erhöhen das Risiko eines Primärglaukoms.
rs2304721Auswirkung des LOXL1-Genpolymorphismus auf das exfoliative Syndrom und das exfoliative Glaukom.
rs3132306
rs3213787Der CDKN2B-Polymorphismus wird mit dem primären Offenwinkelglaukom (POUG) in Verbindung gebracht.
rs3825942Eine DNA-Sequenzvariante im LOXL1-Gen ist mit dem pseudoexfoliativen Glaukom assoziiert.
rs4297993
rs4656461Genetische Varianten im TMCO1-Gen werden mit Hochspannungsglaukom und Normalspannungsglaukom in Verbindung gebracht, und Charakterisierung des Proteins im Auge.
rs4886776Der LOXL1-Genpolymorphismus, ein Kandidatenpolymorphismus für das exfoliative Glaukom, ist ebenfalls mit dem Risiko der Entwicklung eines primären Offenwinkelglaukoms verbunden.
rs4977756Der CDKN2B-Polymorphismus wird mit dem primären Offenwinkelglaukom (POUG) in Verbindung gebracht.
rs7037117Toll-like-Rezeptor-Gen-Polymorphismus ist mit normotensivem Glaukom assoziiert.
rs7095146
rs7555523Eine genetische Variante, die mit unterschiedlichen Risiken für die Entwicklung eines Hochspannungsglaukoms und eines Normalspannungsglaukoms verbunden ist.
rs7865618Eine häufige Variante auf Chromosom 9p21 wird mit dem Normaldruckglaukom in Verbindung gebracht.
rs7961361
rs8014087
rs8041685
rs10483727Die gemeinsame Variante GRCh38 wird mit einer erhöhten Anfälligkeit für eine Degeneration des Sehnervs (Assoziation mit dem vertikalen Verhältnis von Kelch zu Sehnervenkopf) bei Glaukom in Verbindung gebracht.
rs10796028
rs11101190
rs12940030
rs16958445TBC1D21-Genbruch in Verbindung mit exfoliativem Glaukom.
rs17373884
rs17512962
rs17784350
rs28936694CYP1B1, ein potenzielles Modifikatorgen: digenische Vererbung des Offenwinkelglaukoms mit frühem Ausbruch.
rs59072263ICA1-Genvariante als Locus für Augeninnendruckempfindlichkeit und Glaukomanfälligkeit.
rs72549382
rs113695387
rs150936840
en
|
de
|
fr
|
es
|
it
|
ua
|
ru

Unterstützung

-